Vortrag in der Kantonsbibliothek in Chur – UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona
042 Sardona Segnes_s

Vortrag in der Kantonsbibliothek in Chur

Berge und Täler prägen den Kanton Graubünden. Doch kaum jemand weiss, wie diese wirklich entstehen. Sogar in aktuellen Lehrbüchern wird der Prozess der Gebirgsbildung häufig falsch dargestellt und vermittelt.

Im UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona, einer ursprünglichen und vielfältigen Hochgebirgslandschaft im Grenzgebiet der drei Kantone Graubünden, Glarus und St. Gallen, sind die Vorgänge der Alpenbildung auf weltweit einzigartige Art und Weise sichtbar. Nirgends sonst auf der Welt zeigen sich die Zeugen der Entstehung der Berge so monumental und anschaulich wie hier.

Harry Keel, seit zehn Jahren Geschäftsführer bei der IG UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona, nimmt Sie mit auf eine Entdeckungsreise zur Entstehung unserer Berge. Die atemberaubende Bildwelt des Weltnaturerbes unmittelbar vor Ihrer Haustüre wird auch Sie begeistern. Und Sie werden lernen, dass es die Alpenfaltung nie gegeben hat!

Das UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona ist als einziges Weltnaturerbe des Kantons
Graubünden und der gesamten Ost- und Zentralschweiz Mitglied des Vereins Bündner Pärke.
Gemeinsam mit den anderen Bündner Pärken präsentiert es sich im Rahmen einer gemeinsamen
Wanderausstellung und einer Veranstaltungsreihe in der Kantonsbibliothek Graubünden in Chur.

191104_Kantonsbibliothek_Chur_Flyer

Link

28. Oktober 2019

zurück zur Startseite