Inzenierung bei der Lochsite – UNESCO-Welterbe Tektonikarena Sardona
IMG_5240_s

Inzenierung bei der Lochsite

Unter dem Beisein des Glarner Regierungsrates Kaspar Becker und dem Gemeindepräsidenten der Gemeinde Glarus Süd, Mathias Vögeli, wurde oberhalb Schwanden (GL) eine Inszenierung der geologischen Stätte bei der Lochsite eröffnet, welche zum UNESCO-Weltnaturerbe Tektonikarena Sardona gehört. Sichtbarstes Zeichen dieser Neuerung ist eine auffällige Beschriftung entlang der Kantonsstrasse nach Elm. Die gemäss Regierungsrat Becker an “Hollywood” erinnernde Schrift versinnbildlicht die Bedeutung dieses Ortes. Die Lochsite ist der bedeutendste geologische Aufschluss der Alpen. Wissenschaftler aus der ganzen Welt forschen seit 200 Jahren an dieser Felswand. Die an diesem Ort gewonnenen Erkenntnisse  haben das Verständnis der Gebirgsbildung revolutioniert.
Auf dem Titelfoto von links nach rechts: Mathias Vögeli (Gemeindepräsident Glarus Süd); Kaspar Becker (Regierungsrat Glarus); Fritz Marti (Präsident IG Tektonikarena Sardona); Thomas Buckingham (Welterbe-Geologe IG Tektonikarena Sardona); Felicia Montalta (Projektleiterin); Jasmin Schläpfer und Kaspar Marti (Elm Ferienregion)
Auf dem Detailfoto von links nach rechts: Kaspar Marti (Elm Ferienregion); Thomas Buckingham (Welterbe-Geologe IG Tektonikarena Sardona); Mathias Vögeli (Gemeindepräsident Glarus Süd)
4. Juni 2019

zurück zur Startseite